h
Seit mehr als 100 Jahren edle Schnäpse bei der Bäckerei Greindl

140 Jahre schon gibt es die Traditions-Bäckerei Greindl am Sankt Englmarer Kirchplatz. Und seit mehr als 100 Jahren - ganz genau seit August 1903 - werden im Bäckereibetrieb auch edle Brände hergestellt. Max Greindl war es, der 1903 neben dem schon bestehenden Bäckerei- und Krämereigewerbe beim Landratsamt von Bogen die Gewerbeerlaubins zum Brand von Branntwein und Likör einholte. Seitdem wurde in dem Ladengeschäft der Bäckerei Greindl vor allem Wacholder-, und Kartoffelschnaps hergestellt. Seit 1999 hat man das Sortiment erheblich um edle, d.h., doppelt gebrannte Obstbrände erweitert: so sind heute auch die Geschmacksrichtungen Williamsbirne, Apfel, Zwetschge, Heidelbeere, Brombeere und Himbeere im Sortiment. Dabei kommen die Grundlagen, also das Obst, aus der einheimischen Region - Direktvermarktung und Bayerwald-Tradition unverfälscht im besten Sinne des Wortes also. Und weil man ja in Sankt Englmar zu Hause ist, wurde das bekannte "Englmari-Wasserl" kreiert, das nicht nur bei den Einheimischen, sondern auch bei den zahlreichen Feriengästen sehr beliebt ist.
Die edlen Schnapsbrände werden nur im familieneigenen Ladengeschäft auf dem Kirchplatz vertrieben und sind auch ein ideales Mitbringsel von einem Urlaub in Sankt Englmar. Und das Besondere ist eben, dass diese Spirituosen nicht in großen industriellen Brennereien hergestellt und einfach mit einem entsprechenden Etikett versehen, sondern wirklich in einer Hausbrennerei in Sankt Englmar gebrannt werden.